About

Josepha Grünberg – Schauspielerin und Sängerin – Berlin

Für die gebürtige Berlinerin gehörte Musik schon immer zum täglichen Leben dazu.
Bis spät in die Nacht mit Freunden auf dem Mauerpark jammen oder kreativer Austausch mit den unzähligen Straßenmusikern, die aus aller Welt nach Berlin kommen. Für Josepha an der Tagesordnung.

 
“Ich bin immer lieber in die kleinen Clubs gegangen, weil man da nach den Konzerten die Musiker kennen lernen konnte und dann gemeinsam weitergefeiert hat. Gute Musik und good vibrations, das gehört für mich einfach zusammen.”

 
Später hat sie Ihre eigenen Songs geschrieben und während ihrer Schauspielausbildung an der Berliner Hochschule Ernst Busch hat sie gelernt wie man Chansons und Brechtlieder interpretiert.

 
“Ich habe nie eine klassische Gesangsausbildung gehabt, aber ich weiß, wie man ein Lied gut interpretiert. Es geht immer darum, eine Geschichte zu erzählen. Beim Ausdruck sind die wichtigsten Zutaten Identifikation und Leidenschaft. Sonst wird es schnell unauthentisch und langweilig.”

 
Während ihrer Arbeit an Theatern war Josepha an vielen musikalischen Produktionen beteiligt. So sang sie unter anderem das Kätchen im Musical “The Black Rider” (Musik Tom Waits) und als Ottilie gab sie “Im weißen Rössel”  ihr erstes Operettendebut.
Auch mit Jazzstandards und Tango hat sie schon auf kleinen Bühnen gestanden – zum Beispiel unter der Leitung von Georgett Dee im grünen Salon der Volksbühne.

 
“Mein Beruf als Schauspielerin hat der Musik nie im Wege gestanden. Im Gegenteil, das Theater hat mir die Musik auf eine unverkrampfte Weise näher gebracht. Ich habe dadurch viele unterschiedliche Musiker mit einem breiten Spektrum kennen gelernt, dadurch konnte ich sehr konkrete und praktische Erfahrung machen. Am Theater Heidelberg war ich  Mitglied der Theater-Band und wir haben die Zuschauer ins neue Jahr rein gesungen, das war richtiger Bühnenrausch!”

 
Und jetzt in der Zusammenarbeit mit dem Produzenten, Komponisten und Singer-Songwriter Andrew Cane ging’s zum ersten Mal an intensive Studioarbeit, die sehr viel Genauigkeit von ihr fordert.

 
“Andrew legt Wert auf Präzision und ich musste während der Studioarbeit meinen schauspielerischen Überschwang manchmal etwas zurückhalten. Die Songs und die Arbeit mit Andrew gefallen mir aber so gut, dass ich mich gern auf eine neue Technik eingestellt habe!“

 
In den drei Liedern ( A Part of Me – Mr. Italy  – Damned) erzählt eine Frau, dass sie alles in Frage stellt, auch das, was gut ist.

 
Josepha Grünberg veröffentlich nun am 29.07.2016, über PinkOrange Records, die von  Andrew Cane produzierte EP  “Mr. Italy” und singt mit ihrer mal zarten, mal kratzigen und manchmal auch energischen Stimme Geschichten – eingebettet in smoothen Elektropop, durchsetzt mit akustischen Instrumenten und viel Tiefgang.

 

.